LINOLEUM - zeitgemĂ€ĂŸ, natĂŒrlich

Linoleum ist ein Bodenbelag der Natur. Oxydiertes Leinöl, Naturharze, Kork und Holzmehl, Kreide, Pigmente, Kalksteinpulver und Jute sind die natĂŒrlichen, nachwachsenden Rohstoffe fĂŒr diesen zeitgemĂ€ĂŸen Bodenbelag.

Diese ökologisch unbedenklichen Rohstoffe, hervorragende Gebrauchseigenschaften, lange Lebensdauer und Gestaltungsvielfalt machen LINOLEUM zu einem höchst interessanten Bodenbelag fĂŒr alle Bereiche.

Steigendes Umweltbewusstsein, eine umfangreiche Palette an Farben und Mustern sowie die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten machen LINOLEUM und Produkte wie ARTOLEUM und MARMOLEUM immer beliebter.

 

Die Geschichte des Linoleums beginnt bereits Anfang des 17. Jahrhunderts. In Öl getrĂ€nkte TĂŒcher, die das Segel eines Schiffes haltbarer machen sollten, waren der Ursprung des Linoleums. Nach zahlreichen Experimenten wird es als "Kamptulicon" (griech. ich biege) 1843 erwĂ€hnt und schließlich erhĂ€lt der EnglĂ€nder Frederick Walton 1860 das Patent fĂŒr die Herstellung von Linoleum. Er ersetzt den teuren Rohstoff Kautschuk durch Leinöl. Daher auch der Name LINOLEUM von Leinöl (lat. Oleum lini). Der erste elastische Bodenbelag war geboren.