Teppichböden - Materialien

EINTEILUNG DER FASERSTOFFE

NATURFASERN
        
PFLANZLICH: Jute, Baumwolle, Hanf, Flachs, Sisal, Kokos
         TIERISCH: Wolle, HaareÂŽ

CHEMIEFASERN
        
NATÜRLICHE POLYMERE: Zellwolle, Azetat, Gummi
         SYTHETISCH ERZEUGT: Polyamid, Polyester, Polyacryl, Polypropelen
         ANORGANISCHE BASIS: Metall, Glas

N A T U R F A S E R N

Der physiologische Vorteil - Das Wohnen und Arbeiten auf Naturfaserböden wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem, die Psyche und die AktivitÀt des Menschen aus.

        Schurwolle

Von allen Naturfasern ist die Schurwolle die wichtigste Faser bei der Teppichbodenherstellung. Schurwolle ist von Natur aus stark gekrĂ€uselt das fĂŒhrt zu einer ausgezeichneten WĂ€rmeisolierung. Reine Schurwolle ist weich, schmutzabweisend, schwer entflammbar und biologisch abbaubar. Naturfaser im Raum schafft angenehme, warme AtmosphĂ€re. Nur mit dem Wollsiegel "Reine Schurwolle" gekennzeichnete Teppichböden bestehen aus Wolle, die vom lebenden Schaf geschoren ist.

        Kokos und Sisal

Aufgrund Ihrer enormen StrapazierfĂ€higkeit werden diese Fasern fĂŒr die Teppichbodenherstellung verwendet.

Teppichböden aus Naturfasern sind wohngesunde QualitÀten und regulieren das Raumklima.



C H E M I E F A S E R N

Beim Großteil aller textilen BodenbelĂ€ge besteht die Polschicht (Flor) aus chemischen Fasern. Die meisten Chemiefasern sind sehr strapazierfĂ€hig, Fußbodenheizung geeignet und bieten eine große Anzahl an Mustern und Dessins. Synthetische Billigprodukte neigen zu antistatischer Aufladung und schneller Verschmutzung.

      Polyamid (PA)

(Handelsname Nylon, Antron, Perlon u.a.)

Polyamid ist die wichtigste und bedeutenste Faser in der Teppichindustrie. Polyamidfasern haben die höchste Abriebfestigkeit aller synthetischen Fasern, geringe Anschmutzneigung, gute ElastizitÀt und schnelles Wiedererholvermögen bei Druckbelastung.

      Polyester (PES)
      (Trevira, Diolen)

Hohe ElastizitÀt, gute LichtbestÀndigkeit, pflegleicht. Aufgrund des seidigen Glanzes der Faser wird PES gerne bei der Velourherstellung eingesetzt.

       Polyacryl (PAC)
       (Dralon, Dolan)

Wird aufgrund seiner guten EinfÀrbbarkeit gerne als Effektgarn eingesetzt. PAC ist der Wollfaser am Àhnlichsten.

Neben der hohen BestÀndigkeit gegen NÀsse und KÀlte ist diese Faser sehr pflegeleicht und besitzt eine gute LichtbestÀndigkeit.

        Polypropylen (PP)
        (Meraklon, Vestolan)

PP ist eine sehr preisgĂŒnstige Faser. PP ist weicher als andere Synthetikfasern und lĂ€dt sich wenig elktrostatischisch auf. Geringes Wiedererholungsvermögen